Baar gewinnt dieses wichtige Spiel um den Ligaerhalt klar 8:2 und sichert sich vier Punkte. Damit bleibt Baar weiterhin auf Platz 5, 9 Punkten Reserve auf Aarberg und 15 auf Thun.

 

Baar nominierte neben den gesetzten Ding Yi (A20) und Rolf Nölkes (B14) Begnad  Cerovac (C10) zum 2. Mal und bewies dabei eine glückliche Hand. Cerovac dankte seinen Einsatz mit zwei wichtigen Einzelsiegen und dem Sieg im Doppel an der Seite von Ding. Thun spielte mit Philippe-Janos Nemeth (A16), Roger Troxler (B13) und Janos Nemeth (D5), dem Vater von Philippe-Janos als Ersatz für ihren nach wie vor verletzten Spitzenspieler Truszczynsi (A18).

Baar ging schnell in mit 3:0 in Führung durch Siege von Ding gegen Troxler, Cerovac gegen Vater Nemeth und Nölkes gegen Junior Nemeth. Vor allem der Fünfsatzsieg von Nölkes überraschte und freute und gab Selbstvertrauen. Auch die nächste Einelrunde überstanden die Baarer schadlos. Ding wies dabei Frontmann Nemeth in drei Sätzen locker in die Schranken und auch Nölkes hatte keine Mühe mit Nemeth Senior. Cerovac überraschte Troxler mit beherztem Angriffstischtennis. Troxler fand kein Rezept gegen dieses schnelle Topsinspiel, verlor die Übersicht und das Spiel in vier Sätzen. Stand vor dem Doppel: 6:0 für Baar! Auch das Doppel wurde eine Beute der Baarer Ding/Cerovac in drei Sätzen gegen Nemeth/Troxler. Das Baarer Duo harmonierte glänzend und vor allem Cerovac zeigte sich in bester Spiellaune. Ding, nach wie vor mit weisser Weste, machte schliesslich mit dem Sieg über Janos Nemeth den Sack zu und sicherte Baar vier Punkte.

Damit ist Baar dem Ziel Ligaerhalt einen Riesenschritt näher gekommen und freut sich auf das nächste Heimspiel gegen Ostermundigen Freitagabend, 26. Januar 2018.

 

Philipp Dossenbach

Login Form